^ Back to Top
mobile-icon

Diagnostik in unserer Praxis in Heidelberg

spineliner_diagnostik

In unserer Praxis setzen wir auf moderne und gewebeschonende Diagnoseverfahren.

Hochauflösendes Ultraschallsystem

Farbultraschallsystem_kl

Die verbesserte Bildqualität kann helfen, Veränderun- gen am Bewegungsapparat frühzeitig zu erkennen und kleinere Verletzungen an Muskeln, Sehnen und Gelenken sicher darzustellen.

Hinweis: Gelenkschmerzen bei Säuglingen und Kleinkindern sollten zunächst von Ihrem Kinderarzt gesehen und ggf. sonografisch abgeklärt werden. Bei Bedarf führt auch die kinderradiologische Sektion an der Universitätsklinik Heidelberg sonografische Früherkennungsuntersuchungen (U-Untersuchungen) durch.

Elektronische strahlenfreie Funktionsanalyse

Bild für Diagnostik

Blockierungen und Funktionsstörungen lassen sich weder im statischen Röntgenbild noch im Kernspin (MRT) nachweisen. Mit der elektronischen Funktionsanalyse ist über die graphische Darstellung auf dem Monitor eine exakte Ortung und Analyse gestörter Wirbel-, Kiefer- und Kopfgelenke möglich, welche durch eine manuelle Untersuchung alleine so nicht erreichbar ist.

Alternative Diagnosemethoden wie die hier Genannte sind üblicherweise wissenschaftlich nicht anerkannt, sondern gehören zur naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin.

Trigger-Punkt Ortung

trigger_kl

Bei diesem aktiven Verfahren wird der typische Schmerz direkt in der Tiefe des Muskels gesucht und ausgelöst, auch tiefe Regionen können sicher abgegrenzt werden. Durch die Schonung der Haut werden im Gegensatz zu manuellen Verfahren mit Stäben oder mechanischen (radiale) Stoßwellen  schmerzhafte Blutergüsse vermieden.

Alternative Diagnosemethoden wie die hier Genannte sind üblicherweise wissenschaftlich nicht anerkannt, sondern gehören zur naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin.

Osteopathische Diagnostik

Fotolia_26902632_XS_kl

Durch den osteopathischen Untersuchungsbefund können  Zusammenhänge zwischen Körpergewebe und inneren Organen aber auch komplexe, mehrere Körperregionen durchziehende Muskelkettenstörungen erfasst werden. Eine wichtige Ergänzung zur klassischen manuellen (chirotherapeutischen) Untersuchung.

Alternative Diagnosemethoden wie die hier Genannte sind üblicherweise wissenschaftlich nicht anerkannt, sondern gehören zur naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin.

Blutabnehmen, Labor

2500

Laborwerte können in der Orthopädie, Rheumatologie sowie in der ganzheitlichen und orthomolekularen Medizin zur Diagnose einer Erkrankung oder auch einer Mangelversorgung an Vitaminen, Mikronährstoffen oder Spurenelementen beitragen.

Kernspintomografie & digitales Röntgen, extern

Kernspintomografie (MRT), Knochendichtemessungen sowie strahlungsintensive Untersuchungen wie Röntgen, Computertomographie (CT) und Szintigraphie werden mit Überweisung extern vom Radiologen durchgeführt. Terminvereinbarung kann direkt über unsere Praxis erfolgen.

Fotolia_34516693_M_kl

Röntgen Kniegelenk

Fotolia_7069390_M_kl

MRT Wirbelsäule

Untersuchung und Gespräch

gespraech

Die ausführliche Untersuchung und Befragung kann helfen, die heutige Überbewertung von bildgebenden Befunden (z.B. Röntgen und MRT) zu reduzieren und eine Chronifizierung von Schmerzen zu vermeiden. Ein Bildbefund wie z.B. „Bandscheibenvorfall oder Abnutzung“ kann schnell zu einer Verfestigung der Symptomatik beim Patienten führen. Auch sind Fälle bekannt, in denen eine Operation vermeidbar gewesen wäre. Weitere Informationen:

Der größte Teil ist myofaszial bedingt
Viele Wirbelsäulen-Operationen werden vorschnell durchgeführt

Nach ausführlicher Anamnese führen wir eine gezielte neurologisch-orthopädisch-funktionelle Diagnostik durch und sichten Ihre bisherigen Befunde und Bilder. Bei Bedarf werden weitere Untersuchungen wie z.B. Ultarschall- und Funktionsdiagnostik der Wirbelsäule durchgeführt sowie bei Notwendigkeit ggf. Labor-, Röntgen- oder MRT Untersuchungen veranlasst.

Gebühren & Erstattung